Arbeit & Soziales
Wetterauer Sozialpreis für Selbsthilfegruppe und Schuldnerberatung PDF Drucken E-Mail
Soziales
Mittwoch, den 04. April 2012 um 22:31 Uhr

Wetteraukreis (pdw). Der Wetterauer Sozialpreis für das Jahr 2011 geht an die Selbsthilfegruppe „Frauenselbsthilfe nach Krebs“ und an Hubertus Ellerhusen, der seit Jahren ehrenamtlich bei der Schuldnerberatung beim Diakonischen Werk Wetterau wirkt. Das teilte Erster Kreisbeigeordneter Helmut Betschel-Pflügel mit.

Weiterlesen...
 
Fortbildungsprogramm für die Kinder- und Jugendarbeit PDF Drucken E-Mail
Soziales
Sonntag, den 01. April 2012 um 18:55 Uhr

Wetteraukreis (pdw). Gruppendynamik, Pädagogik, Rechtsfragen, Soziale Kompetenzen, Kreativität, Spiele und Interkulturelles Lernen: Das Fortbildungsprogramm für Mitarbeiter/innen in der Kinder- und Jugendarbeit ist breit. „Es gibt praktische und theoretische Impulse für die tägliche Praxis, eröffnet neue Handlungsstrategien und schafft Sicherheit im pädagogischen Alltag“, sagt Jugenddezernent Helmut Betschel-Pflügel.

 

Weiterlesen...
 
Bund zahlt weniger Fördermittel für Betreuungsplätze PDF Drucken E-Mail
Soziales
Sonntag, den 18. März 2012 um 12:13 Uhr

Wetteraukreis (pdw). Weniger Geld als notwendig: Nur 516.000 Euro Bundesmittel kann der Wetteraukreis in diesem Jahr an Städte, Gemeinden und Freie Träger für den Ausbau von Betreuungsplätzen für die unter Dreijährigen verteilen. Das Geld kommt vom Bund und wird über das Land an die Jugendhilfeträger weitergeleitet. „Weil die Wetterauer Kommunen aber mehr Anträge eingereicht haben, müssen wir nun nach einer Prioritätenliste vorgehen“, kritisiert Sozialdezernent Helmut Betschel-Pflügel Bundes und Landesregierung. Die Antragsteller für 2012, die nicht berücksichtigt wurden bleibt die Hoffnung auf 2013.

 

Weiterlesen...
 
Familienstadt mit Zukunft: Büdingen erhält Landesmittel für zweite Hälfte des Modellprojekts PDF Drucken E-Mail
Soziales
Freitag, den 16. März 2012 um 23:29 Uhr

Sozialminister Stefan Grüttner: „Moderne Familienpolitik kann demografische Trendwende einleiten“
Büdingen. Der Hessische Sozialminister Stefan Grüttner überbrachte heute Mittel in Höhe von 2,205 Millionen Euro für die zweite Hälfte des Modellprojektes „Familienstadt mit Zukunft“ in Büdingen. Seit 2006 erprobt die Hessische Landesregierung modellhaft in Frankenberg und Büdingen, ob sich die Geburtenrate durch eine aktive Familienpolitik vor Ort erhöhen und auf diese Weise eine demographische Trendwende einleiten lässt. „Keine Entscheidung prägt das Leben junger Paare und Familien grundlegender und langfristiger als die Entscheidung für Kinder. Wer sich für Kinder entscheidet, drückt damit auch Zuversicht und Optimismus aus“, erklärte heute Sozialminister Grüttner bei der Übergabe des Bewilligungsbescheids an Bürgermeister Erich Spamer.

Weiterlesen...
 
Ab 2013 wird Mindestverordnung für Kindertageseinrichtungen zwingend PDF Drucken E-Mail
Interkulturell
Sonntag, den 11. März 2012 um 12:45 Uhr

Wetteraukreis (pdw). Seit September 2009 gilt für Kindertageseinrichtungen eine Mindestverordnung hinsichtlich der Standards für Bildung, Erziehung und Betreuung. „Ursprünglich sollte sie bis Ende August 2012 umgesetzt sein, nun hat das Land die Frist bis Ende Dezember verlängert. Ab 2. Januar 2013 gilt sie zwingend“, teilt Sozialdezernent Helmut Betschel-Pflügel mit. Zusätzliche Fachkräfte und kleinere Gruppen für mehr Zeit bei der individuellen Förderung der Kinder ist das Ziel der Mindestverordnung.

 

Weiterlesen...
 
« StartZurück123456789WeiterEnde »

Seite 4 von 9
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Banner

Termine

Keine Termine