Geschichte
Christian Vogel neuer Erster Vorsitzender der Vereinigung für Heimatforschung PDF Drucken E-Mail
Geschichte allgemein
Montag, den 11. April 2011 um 16:08 Uhr

Zur diesjährigen Mitgliederversammlung waren die Mitgliedervereine in den Niddaer Ortsteil Schwickartshausen eingeladen, der in diesem Jahr Tausendjahrfeier hält. Sie wurden begrüßt von Ortsvorsteherin Kuhl, Pfarrerin Jünger und dem Vorsitzenden des Niddaer Geschichtsvereins Pfnorr.

 

Weiterlesen...
 
Danzig-Reise und Jahreshauptversammlung abgesagt PDF Drucken E-Mail
Geschichte allgemein
Montag, den 04. April 2011 um 07:59 Uhr

Die fünftägige Reise nach Danzig, die der Büdinger Geschichtsverein für Mai geplant hatte, muss aufgrund des weiterhin bestehenden verletzungsbedingten Ausfalls des 1. Vorsitzenden Willi Luh entfallen. Die für den 12. April terminierte Jahreshauptversammlung wird aus dem gleichen Grund auf einen späteren Zeitpunkt verlegt. Der neue Termin wird rechtzeitig bekannt gegeben.

 
Vortragsveranstaltung „Büdinger Herrgottskirche aufgedeckt“ PDF Drucken E-Mail
Geschichte allgemein
Donnerstag, den 10. Februar 2011 um 13:54 Uhr

Vortragsveranstaltung im Heuson-Museum mit dem Kreisarchäologen Dr. Jörg Lindenthal, Echzell, mit einer Power-Point-Präsentation über das Thema „Büdinger Herrgottskirche aufgedeckt“ im „Heuson-Museum im Rathaus“ am Dienstag, dem 15. Februar 2011, um 20.00 Uhr.

Weiterlesen...
 
Bad Nauheim ist Teil der „Route der Industriekultur Rhein-Main“ - Kulturelles Projekt verbindet die wichtigsten Industriedenkmäler der Region PDF Drucken E-Mail
Geschichte allgemein
Mittwoch, den 29. Dezember 2010 um 22:39 Uhr

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Die alte Dampfwäscherei hinterm Bahnhof, das Max-Planck-Institut für Herz- und Lungenforschung oder die fünf gut erhaltenen Gradierbauten in Bad Nauheim sind Denkmäler der Industriekultur. Insgesamt verfügt die heutige Gesundheitsstadt über 21 Stationen, welche die industrielle Entwicklung vor Ort bezeugen und erklären.

 

Weiterlesen...
 
Landrat Arnold: Erhalt des Ortenberger Wahrzeichens dient der Region PDF Drucken E-Mail
Geschichte allgemein
Montag, den 27. Dezember 2010 um 14:18 Uhr

Wetteraukreis (pdw). „Die Fürstenfamilie zu Stolberg-Roßlau hat in den vergangenen Jahren mit viel Engagement das Schloss Ortenberg saniert. Ich freue mich, dass sich das weithin sichtbare Wahrzeichen der Stadt Ortenberg und der Wetterau bald auch der Öffentlichkeit regelmäßig zugänglich sein wird“, so Landrat Joachim Arnold bei der Übergabe eines Zuwendungsbescheid über 5.000 €, mit dem der Kreis die vorbildliche Denkmalschutzmaßnahme unterstützt. Derzeit wird der zehnte Bauabschnitt der Schloss-Sanierung umgesetzt, bei dem rund 270.000 € investiert werden.

Weiterlesen...
 
« StartZurück1234567WeiterEnde »

Seite 5 von 7
Anzeige
Anzeige

Termine

Keine Termine